BesteGegendPfad

Beste Gegend_Logo_ohne Schrift2.jpg

Ein Wanderweg in und um Tandern

Die Tour mit Google Maps oder mit Outdooractive entdecken.

Flyer zum Download.

BesteGegendPfad um Tandern

… den historischen Gebäuden, der besonderen Naturlandschaft folgen, den Schauplätzen und Szenen aus dem Film „Beste Gegend“ auf einem 6 km langen Weg nachspüren…

Ziel ist es, mit dem BesteGegendPfad den Alteingesessenen, Neubürgern und Besuchern von Tandern die Inhalte der „Besten Gegend“ bewusst zu machen durch die einzigartige Naturlandschaft, die historischen Gebäude, die Geschichte und Geschichten lebendig und attraktiv zu vermitteln.

In unmittelbarer Nähe des Startpunkts befinden sich die Pfarrkirche St.-Peter und Paul, die Frauenkirche und das Schloss Tandern. Der Weg führt dann Richtung Süden und Westen, vorbei am Denkmal der Flurbereinigung über den Barfußpfad am Dorfweiher zur Tanderner Ilmquelle.

Von dort zurück ins Dorf vorbei am Sportheim des FC Tandern mit Einkehrmöglichkeit. Weiter zum „Daumillerberg“, der zum Kultberg der Filmtrilogie von Markus A. Rosenmüller nach dem Drehbuch von Karin Michalke wurde. Hier können Sie den Blick über die „Beste Gegend“ auf mehreren Ruhebänken genießen während sich die Kinder auf Treibhölzern die Zeit vertreiben. *)

Weiter geht´s zur Wieskapelle und anschließend zum StreuobstwiesenErlebnis am Feuerwehrhaus, über die Klausenkreppe und den gemeindlichen Spielplatz zurück ins Dorf. Biegen Sie ab zur „Hohen Bank“ mit Panoramablick auf Kirchen und Schloss und halten Sie am dortigen Fotopoint Ihren Besuch durch den „BesteGegend“-Rahmen fest.

Dann haben Sie nach kurzer Zeit den Ausgangspunkt erreicht. Den Abschluss bilden die beiden Denkmalschutzjuwelen Vollmairhaus und Gasthaus Schloss Tandern. Das schmucke Wirtshaus beherbergt eine empfehlenswerte Gastronomie mit einem heimeligen Biergarten.

Bei der Planung des Weges wurde darauf geachtet, dass unter Berücksichtigung der Hügellandschaft der Weg für Rollstuhlfahrer, Menschen mit Rollatoren und Familien mit Kinderwagen befahrbar ist.

​​

Der Verein "Zukunft Tandern e. V." bittet alle Besucher des BesteGegendPfades, die großen Bemühungen anzuerkennen, den Pfad mit seinen Stationen pfleglich zu behandeln und das Geschaffene für alle Interessierten zu erhalten.

Bitte nutzen Sie die extra aufgestellten Abfallbehälter (auch für Zigarettenkippen)  und nehmen Sie größere Verpackungen sowie Flaschen wieder mit nach Hause.

Ebenso gibt es entlang des Weges genügend Hundetoiletten, um dort die "Geschäfte" der mitgebrachten Vierbeiner entsorgen zu können.

Es wäre schön, wenn jeder die Stationen in einem Zustand verlassen würde, in dem er sie selber gerne vorfinden würde.

Vielen Dank dafür!

​​​​​​

*) Bewegung- und Naturfans können die Wanderung um 2,5 km erweitern. Ab Daumillerberg vorbei am Fuchsberg, einem Kleinod seltener Magerpflanzen, erreichen Sie das größte Biotop im Gemeindebereich, das Fahrtbachtal.

Für besonders Ausdauernde lohnt sich von hier ein Abstecher nach Niederdorf mit urigem Wirtshaus und großzügigem Biergarten (Fahrtbachtal-Niederdorf und wieder zurück + 2 km). Danach geht es weiter Richtung Osten. Nach Überqueren der Straße Richtung Gartelsried wandern Sie auf dem Fahrradweg zum StreuobstwiesenErlebnis und können sich wieder in den Verlauf des „BesteGegenPfad“ integrieren.

Der BesteGegendPfad ist auf Initiative von Zukunft Tandern e.V. entstanden und wird gefördert im Rahmen des LEADER-Programms. Wir bedanken uns sehr für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit im Planungs-, Genehmigungs- und Förderprozess bei den MitarbeiterInnen von Dachau AGIL und beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ingolstadt.

Dachauch_agil_02.jpg
Dachau_agil.jpg

Neben der Förderung war ein wichtiger Bestandteil die finanzielle und logistische Unterstützung der Unternehmen und Betriebe aus Tandern und der Region. Auch dafür herzlichen Dank!

Website Logos Sponsoren_6-7-8.jpg

Last but not least: Trotz Leader-Förderung und großzügiger finanzieller Unterstützung durch die o.g. Unternehmen und Betriebe wäre das Projekt ohne die zahlreichen Stunden der freiwilligen Helfer und dem unermüdlichen Einsatz des BesteGegendPfad-Teams, dem Zukunft-Tandern-Kernteam und auch unserer Mitglieder nicht zu stemmen gewesen.

Herzlichen Dank und Anerkennung dafür!